Kanzlei Brüker Prüfung

Wir sind auf nachstehenden, dem Wirtschaftsprüfer vorbehaltenen Gebieten tätig:

  1. gesetzlich vorgeschriebene Prüfung von Jahresabschlüssen
  1. Abschlussprüfer
    Abschlussprüfer bei gesetzlichen Abschlussprüfungen können Wirtschaftsprüfer und (in eingeschränktem Maße) vereidigte Buchprüfer sein. Weitere Voraussetzung ist die Bescheinigung über die Teilnahme an einem Auditierungsverfahren gem. § 57a WPO („Peer Review“). Lt. Tätigkeitsbericht der Komission für Qualitätskontrolle des Jahres 2014 (dort Seite 5) zählen wir zu den lediglich 30% aller Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, welche eine derartige Bescheinigung besitzen. Gesetzliche Abschlussprüfungen im Sinne von §§ 316 ff. können in unserem Firmenverbund nur durch die Brüker Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Dipl.-Kfm. (Univ.) Martin Brüker, Wirtschaftsprüfer, durchgeführt werden.

  2. Prüfungspflichtige Unternehmen
    Prüfungspflichtig gem. §§ 316 ff HGB sind Unternehmen in der Rechtsform der Kapitalgesellschaft oder GmbH & Co. KG, sofern sie (nach derzeitiger Regelung) an zwei aufeinanderfolgenden Bilanzstichtagen zwei der drei folgenden Größenkriterien gem. § 267 HGB übersteigen:

    Bilanzsumme: > € 6.000.000
    Umsatz: > € 12.000.000
    Arbeitnehmer: > 50

  1. freiwillige Abschlussprüfungen, Prüfungen nach § 53 Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG)

    Insbesondere bei Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung der öffentlichen Hand schreibt die Satzung eine Prüfung des Jahresabschlusses vor, welche nach den Vorschriften der §§ 316ff HGB zu erfolgen hat, obwohl diese Unternehmen die vorstehenden Größenmerkmale nicht erreichen. Bei diesen Unternehmen ist zudem eine Prüfung der Geschäftsführung und der wirtschaftlichen Verhältnisse gem. § 53 HGrG vorzunehmen.

  1. Besondere Prüfungen

    Gründungsprüfung nach § 33 AktG.
    Weitere Prüfungen auf Anfrage

  1. Sonstige Prüfungen

    Prüfungen gem. § 16 Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV)
    Prüfung von Stiftungen
    Weitere Prüfungen auf Anfrage

  1. Leitbild des Wirtschaftsprüfers

    Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüferinnen (WP) üben einen Freien Beruf aus. Sie erbringen auf der Grundlage ihrer besonderen fachlichen Qualifikation und ihrer beruflichen Sorgfaltspflichten Leistungen unabhängig, persönlich und eigenverantwortlich für ihre Auftraggeber und im Interesse der Öffentlichkeit. Dabei unterliegen sie umfassenden gesetzlichen Verschwiegenheitspflichten.

    WP nehmen eine wichtige Sicherungsfunktion für die Wirtschaft wahr und schaffen Vertrauen bei Kapitalmarkt, Anteilseignern, Gläubigern und der sonstigen interessierten Öffentlichkeit. WP führen gesetzliche Jahresabschlussprüfungen und sonstige Pflichtprüfungen durch, die wegen ihrer öffentlichen Bedeutung ausschließlich von WP vorgenommen werden dürfen. Bei diesen Tätigkeiten sind sie unparteilich sowie berechtigt und verpflichtet, das Berufssiegel zu führen. WP erbringen weitere Dienstleistungen, wie sonstige betriebswirtschaftliche Prüfungen, Unternehmensbewertungen, die Beratung und Vertretung in steuerlichen Angelegenheiten, die Gutachter- und Sachverständigentätigkeit in allen Bereichen der wirtschaftlichen Betriebsführung, die treuhänderische Verwaltung und die Beratung in wirtschaftlichen Angelegenheiten.

    WP erfüllen mit ihrer Berufsausübung hohe ethische und fachliche Anforderungen, die sich aus Gesetzen, Satzungen, nationalen und internationalen Regeln ergeben. WP unterliegen einer berufsstandsunabhängigen öffentlichen Aufsicht durch die Abschlussprüferaufsichtskommission. Auf diesen Fundamenten beruht das Vertrauen der Auftraggeber und der Öffentlichkeit. WP müssen ein staatliches Examen und einen Berufseid ablegen, verpflichten sich zu kontinuierlicher Fortbildung und unterliegen als gesetzlicher Abschlussprüfer einer regelmäßigen externen Qualitätskontrolle. Sie sorgen für eine angemessene praktische und theoretische Ausbildung des Berufsnachwuchses und dessen Fortbildung. WP sind sich des besonderen Vertrauens ihrer Auftraggeber und der Öffentlichkeit und der damit verbundenen Verantwortung bewusst.

    Die aus Sachverstand und Praxiserfahrung resultierende Kompetenz macht WP bei privaten und öffentlichen Auftraggebern zu wichtigen Ansprechpartnern bei der Prüfung und der Beratung.

    (Quelle: Wirtschaftsprüferkammer)

<< zurück